Für Existenzgründer, die entweder keinen Anspruch auf ALG I oder ALG II haben oder nur einen geringen Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit erhalten, kann alternativ oder ergänzend der Existenzgründerzuschuss der SAB über den ESF beantragt werden. Der zeitliche Ablauf wurde mit dem Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit synchronisiert, da diese Förderung nur dann greift, wenn keine andere Förderung (in dieser Höhe) genutzt werden kann (nachrangige Förderung). Eine Kombination des Existenzgründerzuschusses mit ALG II Ist nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass dieses Förderinstrument nicht in allen Bundesländern zur Verfügung steht, die nachfolgenden Angaben beziehen sich auf Existenzgründungen in Sachsen.

Der Existenzgründerzuschuss der SAB wird in Höhe von 1.000 EUR für die ersten 9 Monate mit einer Verlängerungsoption um weitere 6 Monate in Höhe von 500 EUR gezahlt.

Aber: Eine Aufstockung des Gründerzuschusses der Agentur für Arbeit durch den Existenzgründerzuschuss der SAB wird nicht gewährt, wenn der Mindestbetrag für eine Förderung von 250 EURO pro Monat nicht erreicht wird.

Beispiel 1: Ein Gründer erhält weder ALG I noch ALG II. Er kann den Existenzgründerzuschuss in voller Höhe in Anspruch nehmen.

Beispiel 2: Ein Gründer erhält einen Gründungszuschuss von 600 EUR (ALG I + 300 EUR) für die ersten 9 Monate, danach für weitere 6 Monate 300 EUR. Für die ersten 9 Monate kann er eine Aufstockung durch den Existenzgründerzuschuss in Höhe von 400 EUR bis zur Fördersumme von 1.000 EUR beantragen. Für die folgenden 6 Monate kann der keinen Existenzgründerzuschuss beantragen, da die Differenz unter 250 EUR lieht.

Beispiel 3: Ein Gründer erhält einen Gründungszuschuss von 1.100 EUR (ALG I + 300 EUR) für die ersten 9 Monate, danach für weitere 6 Monate 300 EUR. Es kann kein Existenzgründerzuschuss beantragt werden.

Gründer-Stories

Free Walking Tours

Es gibt sie in Prag, in Amsterdam und in Paris. Es gibt sie in Berlin. Aber es gab sie nicht in Leipzig. Dabei sind „Free Walking Tours“ so etwas wie ein neuer Trend in der Tourismus-Branche. Das Konzept dahinter ist denkbar einfach: Statt einer... mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.