Beratung von Existenzgründern/-innen mit Migrationshintergrund

Wer den Schritt in die Selbständigkeit wagt, braucht hierfür nicht nur eine gute Idee und viel Engagement und Energie, sondern muss oft auch einen großen Berg Bürokratie bewältigen. Egal ob ich ein Ladengeschäft eröffne, einen Imbiss oder mich als Dienstleister selbständig mache, sind viele Fragen zu beachten, zum Beispiel

  • Welche Behörden muss ich informieren?
  • Welche Anträge muss ich ausfüllen?
  • Wann muss ich welchen Antrag ausfüllen?
  • Welche Werbestrategie passt und bringt mir Kunden?
  • Was ist bei Gesprächen mit Lieferanten zu beachten?
  • Gibt es Finanzierungsmöglichkeiten für meine Geschäftsidee?
  • Was muss ich bei meiner Buchführung beachten?

Diese Aufgaben stellen oft schon deutsche Gründer und Gründerinnen vor eine erhebliche Herausforderung. Noch schwerer werden diese Aufgaben für Migranten/-innen in Deutschland, die die Kultur, die Vorschriften und vielleicht auch die Sprache nicht hundertprozentig beherrschen. Dennoch stellen der Mut und das Engagement von Ausländern, die sich in Leipzig selbständig machen und ihr eigenes Geschäft eröffnen möchten, nicht nur einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. Existenzgründungen von Migranten/-innen helfen auch dabei, unsere Stadt bunter, vielfältiger und lebenswerter zu gestalten.

Das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig und das Existenzgründerzentrum EGZ unterstützen und begleiten daher im Rahmen eines gemeinsamen Projektes Gründer/-innen mit Migrationshintergrund, die in Leipzig ihr eigenes Unternehmen aufbauen möchten.  Im Rahmen der Unterstützung wird der besonderen Situation von Migranten/-innen in Deutschland Rechnung getragen. Die Schulungen und Beratungen finden in einfacher Sprache und auf Wunsch mit muttersprachlicher Unterstützung (Englisch, Arabisch, Russisch, andere Sprachen auf Anfrage) statt. Es soll das Problembewusstsein für Risiken geweckt werden, die sich aus rechtlichen oder behördlichen Anforderungen ergeben. Auch Fragen des Aufenthaltsrechts fließen hierbei mit ein. Es wird nicht nur die Gründung an sich, sondern das gesamte soziale Umfeld der Familie betrachtet.

Konkret bieten wir im Rahmen des Projektes drei Bausteine an:

Erstgespräch

Im Rahmen eines ca. einstündigen Erstgespräches können wir erste grundsätzliche Fragen zu einer unternehmerischen Selbständigkeit in Deutschland beantworten:

  • Habe ich bereits eine Geschäftsidee und ist diese Geschäftsidee für mich geeignet?
  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um mich selbständig machen zu können?
  • Welchen Aufenthaltstitel benötige ich für die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit?
  • Woher bekomme ich Hilfe und Unterstützung für meine Gründung?
  • Kann ich für meine Gründung auch finanzielle Unterstützung oder Förderung erhalten?
  • Was sind die nächsten Schritte / was muss ich als nächstes tun?

Gemeinsam werden wir den weiteren Bedarf an Unterstützung und Hilfe ermitteln, um die Gründung gründlich vorzubereiten und typische Gründungsfehler zu vermeiden.

Workshops

Im Rahmen von sieben kurzen Workshops (Dauer: jeweils 3 Stunden) in kleinen Gruppen werden die notwendigen Kenntnisse für eine Unternehmensgründung vermittelt. Auch die Workshops finden mit muttersprachlicher Unterstützung statt.  Die individuelle Situation der Teilnehmer/-innen wird berücksichtigt, es können jederzeit Fragen gestellt werden, gegebenenfalls werden auch gemeinsam Lösungen erarbeitet. Die Themen der Workshops sind:

  • Informationen über den Weg in die Selbständigkeit
  • Hilfsangebote und finanzielle Förderung für Existenzgründungen in Leipzig
  • Grundlagen von Marketing und Werbung
  • Buchführung und Steuern
  • Einstellung von Mitarbeitern
  • Absicherung des Unternehmens gegen Risiken
  • Die Erstellung eines Businessplans

Das komplette Seminarprogramm mit Inhalten und Terminen finden Sie hier:

Workshop-Reihe vom 14.08.2017 bis 25.09.2017: Download

Workshop-Reihe vom 16.10.2017 bis 27.11.2017: Download

Beratung und Unterstützung

Im Rahmen von individuellen Beratungsterminen können wir dabei unterstützen, die nun konkreter vorhandene Geschäftsidee zu analysieren und die notwendigen Aktivitäten zur Vorbereitung der Gründung gemeinsam anzugehen. Dies umfasst auch die Begleitung zu Behördenterminen und die Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen. Wir unterstützen bei der Erstellung eines Businessplans, beraten zur Preiskalkulation, helfen bei der Erstellung von Werbemitteln oder bei Fragen zur Buchführung.

Außerdem beziehen wir im Bedarfsfall auch weitere Anlaufstellen und Partner in die Beratung mit ein, stellen die notwendigen Kontakte her und begleiten auch gern zu gemeinsamen Terminen (beispielsweise IHK / HWK, Jobcenter, IBAS Informations- und Beratungsstelle Anerkennung Sachsen usw.).

 

Teilnehmen im Rahmen des Projektes können Existenzgründer/-innen mit Migrationshintergrund, unabhängig von ihrem Herkunftsland und ihrem Aufenthaltsstatus, die

  • Ihren Wohnsitz in Leipzig haben,
  • Ein Unternehmen in Leipzig gründen möchten, oder
  • Innerhalb der letzten 3 Jahre ein Unternehmen in Leipzig gegründet haben und Unterstützung für das weitere Wachstum ihres Unternehmens in Anspruch nehmen möchten

Das Projekt wird durch das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig gefördert. Daher sind sowohl die Beratung als auch die Teilnahme an den Workshops für die Teilnehmer/-innen kostenfrei.

Selbstverständlich können wir Sie auch außerhalb des Projektes unterstützen, wenn Sie nicht aus Leipzig kommen oder Ihr Geschäft nicht in Leipzig gründen möchten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Kontakt

Saarländerstr. 17 04179 Leipzig
Telefon: 0341 49 56 707
Kontaktformular

Gründer-Stories

RooMystery -Escape Adventures

In jedem von uns steckt der Durst nach Abenteuern, der Drang, Unbekanntes zu entdecken und Verborgenes zu finden.  Bei RooMystery - Escape Adventures wird die Phantasie zur Wirklichkeit! Mit einer einzigartigen Kombination aus mitreißender... mehr

Diese Seite verwendet Cookies,
um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.