Wer als Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit gründet und in Vorbereitung seiner Selbständigkeit Beratungsleistungen in Anspruch nehmen möchte, kann diese unter bestimmten Voraussetzungen mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Agentur für Arbeit / des Jobcenters fördern lassen.

Der AVGS ist eine Kann-Leistung der Bundesagentur für Arbeit und der Jobcenter, das heißt er kann bewilligt werden, es besteht jedoch kein Rechtsanspruch. Es ist eine Ermessensentscheidung des persönlichen Bearbeiters bei der entsprechenden Behörde, ob der Gründer einen AVGS zu Aufnahme seiner selbständigen Tätigkeit benötigt oder nicht. Ziel der Beratung ist es, das für die Gründung erforderliche kaufmännische Wissen zu erwerben, einen Businessplan zu erstellen, gemeinsam mit dem Gründer alle Gründungsvoraussetzungen zu schaffen und die Tragfähigkeit der Existenzgründung zu beurteilen. In Falle einer Förderzusage werden die kompletten Kosten der Beratung im Umfang von bis zu 40 Stunden von der Behörde übernommen, für den Gründer selbst entstehen keinerlei Kosten.

Wer hierfür einen AVGS beantragen möchte sollte darauf achten, dass die Heranführung an eine selbständige Tätigkeit explizit Gegenstand des Gutscheines sein muss. Die Gutscheine sind zeitlich befristet (in der Regel ein Monat), da die Kenntnisse zeitnah erworben werden sollen und die Abstände zwischen den einzelnen Terminen nicht zu groß sein sollen. Um lange Fahrtwege und hohe Zusatzkosten zu vermeiden, besteht außerdem eine regionale Einschränkung auf den Wohnort bzw. den Umkreis des Wohnortes für die Durchführung der Maßnahme.

In Zusammenarbeit mit Leipziger Bildungsträgern, die über die erforderliche Träger- und Maßnahmenzertifizierung für die Durchführung der Maßnahme verfügen, kann das Existenzgründerzentrum auch eine Gründungsberatung über AVGS anbieten. Gern beraten wir Sie im Rahmen unseres kostenfreien Erstgespräches zum Ablauf und den konkreten Inhalten der Beratung.

Gründer-Stories

Free Walking Tours

Es gibt sie in Prag, in Amsterdam und in Paris. Es gibt sie in Berlin. Aber es gab sie nicht in Leipzig. Dabei sind „Free Walking Tours“ so etwas wie ein neuer Trend in der Tourismus-Branche. Das Konzept dahinter ist denkbar einfach: Statt einer... mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.